Einsatzberichte 2016

16.

05.10.2016 um 07:49 Uhr Hilfeleistungseinsatz Ölspur L 23 Gnoien - Dölitz

Im Einsatz ELW 1,FFw Dölitz LF8

15.

03.10.2016 um 00:44 Uhr Brandeinsatz / Wohnungsbrand Gnoien

Im Einsatz ELW 1, TLF16/25, FFw Dölitz LF8, FFw Finkenthal LF8, FFw Wasdow LF8, FFw Tessin TLF 16/25, DLK 23-12, LF20, RTW Gnoien, POL

 

Wohnung stand in Flammen

GNOIEN · 03.10.2016

Großeinsatz für die Freiwillige Feuerwehr in Gnoien. Zum Glück befanden sich keine Personen in dem Wohn- und Geschäftshaus.

In der Gnoiener Friedenstraße kam es am Wochenende zu einem schweren Brand. Ein Anwohner hatte das Feuer in der Nacht bemerkt und Alarm geschlagen. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, stand die Wohnung im dritten Obergeschoss bereits voll in Flammen. Den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr gelang es, das Feuer zu löschen, bevor es auf das restliche Gebäude übersprang, so die Polizei. Zum Glück seien keine Personen in dem Haus gewesen, in dem sich insgesamt zwei Wohnungen ein ein Geschäft befinden. Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei auf rund 40 000 Euro. Zur Brandursache konnte sie bisher noch keine Angaben machen. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen, heißt es, ein Brandursachenermittler sei im Einsatz.

Nordkurier / Simone Pagenkopf

14.

30.09.2016  13:23 Uhr Technische Hilfeleistung / Türöffnung 

Im Einsatz ELW1, TLF 16/25 ,NEF Altkalen, RTW Gnoien 

13.

22.09.2016 um 15:00 Uhr Technische Hilfeleistung / Solarpark Gnoien

Im Einsatz ELW 1, TLF 16/25, NEF Altkalen, RTW Gnoien, POL

 

Arbeits-Unfall im Solarpark

Mann beim Mähen tödlich verunglückt

 

Gnoien 22.09.2016

In einem Solarpark am Stadtrand von Gnoien ist am Donnerstag ein Arbeiter ums Leben gekommen. Die Umstände des tragischen Unglücks muss die Polizei erst noch ermitteln. 

Rettungskräfte konnten für den 48-Jährigen nichts mehr tun. Er wurde laut Polizei gleich in die Gerichtsmedizin gebracht.

Ein tragischer Unfall ereignete sich am Donnerstag im Solarpark des Gewerbegebietes Gnoien. Dabei kam ein 48-jähriger Mann ums Leben. Der Mitarbeiter einer Servicefirma war damit beschäftigt, das Areal zu mähen. Nach ersten Erkenntnissen kam er mit dem Traktor unter ein Solarpaneel und verletzte sich dabei so schwer, dass er an den Folgen starb. Die Umstände, wie es zu dem Unfall kommen konnte, seien noch völlig unklar, hieß es am Abend aus dem Polizeirevier Teterow. Ein Ermittlungsverfahren sei eingeleitet. Auch ein Gerichtsmediziner wurde hinzugezogen.

Inzwischen ist klar: Der Mann starb nicht an seinen Verletzungen.

Nordkurier / Eberhard Rogmann

FOX-112

  Besucherzahl

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Gnoien